Gestaltpädagogische Interventionstechniken

Der Ursprung

 

Die Gestaltpädagogik ist eine Richtung der Humanistischen Pädagogik, sie bezieht die grundlegende Konzepte aus Perls und Goodmanns Gestalttherapie und aus der Gesprächspsychotherapie von Carl Rogers. Einen wichtigen Einfluss auf die Gestaltpädagogik hat auch das Modell der "Themenzentrierten Interaktion" von Ruth Cohn mit dem Ansatz, dass Störungen Vorrang haben.

 

Ablauf und Voraussetzungen


Im Zentrum der Gestaltpädagogik steht die Wahrnehmung, Würdigung und Bewußtheit seiner Selbst und seiner Umwelt sowie das Ziel, die Selbstkompetenz zu stärken. Durch die Würdigung dieser Kräfte kommt der Klient in Kontakt mit seinen Fähigkeiten, Lösungen für sich zu finden. Dieser Kontakt macht es ihm möglich, eine Balance zwischen Bedürfnissen seiner Selbst, seiner Mitmenschen und seiner Umgebung zu entdecken. 

 

Es findet eine Reihe von wundervollen kreativen Verfahren Anwendung und mit Unterstützung erfährt der Klient, durch welche erlernten Mechanismen er sein Wachstumspotential bremst: 

Zum Teil lebenswichtige Reaktionen und Verhaltensweisen wie

 

Angst, Selbstzweifel, Aggressivität, Wut, Rückzug,

Schmerzsymptomatik, Trauer, Aufopferung

und auch Folgen wie nicht gelöste Konflikte,

Verletzungen bis zum Substanzmissbrauch 

 

treten in verschiedenen Situationen auf, werden zum Teil einseitig übersteigert und behindern so die natürliche Fähigkeit jedes Menschen, die aktuelle Wirklichkeit wahrzunehmen und sich sinnvoll auf diese zu beziehen.

 

Sie ist für alle gedacht, die etwas für sich auf kreative Art und Weise tun möchten, um neue Wege zu finden, um mit sich und der Umwelt ins Gleichgewicht zu kommen.

 

In unserer gemeinsamen Arbeit


gehen wir zusammen in Gruppen oder alleine auf Entdeckungsreise Ihrer Selbst mit Hilfe verschiedener kreativer Möglichkeiten. Es kommen Bilder zur Sprache, Texte und Gespräche, die Ihnen helfen, sich und Ihre Verhaltensweisen zu verstehen und um sich als Teil eines Ganzen zu erkennen. Eine wundervolle und vielseitige Methode mit Tiefgang zur eigenen Seele. Verschiedene Elemente aus der Gestaltpädagogik baue ich in die Therapie mit ein. Unabhängig von einer Therapie können Sie mehr über sich und Ihre Seele in meinen Seminaren erfahren. Unter Persönlichkeitsbildung finden Sie nähere Informationen und Termine.

 

Kontakt:

 

Helga Proszamer

07031 / 789 64 55

h.proszamer@gesundheitshaus-impuls.de

www.heilpraktiker-sindelfingen.de

 

Mitglied im Verband Freier Psychotherapeuten
Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V.
Mitgliedsnummer: 28226
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gesundheitshaus imPuls

Anrufen

E-Mail

Anfahrt